1. Carsten Gansel/Birka Siwczyk (Hrsg.): Gotthold Ephraim Lessings ‚Minna von Barnhelm’ im Kulturraum Schule (1830-1914). Göttingen 2011: Vandenhoeck & Ruprecht, 284 S. (= Reihe: Gotthold Ephraim Lessing im Kulturellen Gedächtnis – Materialien zur Rezeptionsgeschichte. Hrsg. von Carsten Gansel und der Arbeitsstelle für Lessing-Rezeption, Bd. 2).

  2. Carsten Gansel/Birka Siwczyk (Hrsg.): Gotthold Ephraim Lessings ‚Nathan der Weise’ im Kulturraum Schule (1830-1914). Göttingen 2008: Vandenhoeck & Ruprecht, 408 S. (= Reihe: Gotthold Ephraim Lessing im Kulturellen Gedächtnis - Materialien zur Rezeptionsgeschichte. Hrsg. von Carsten Gansel und der Arbeitsstelle für Lessing-Rezeption, Bd.1).

  3. Carsten Gansel (Hrsg.): Brigitte Reimann: Hunger auf Leben. Eine Auswahl aus den Tagebüchern 1955-1970 mit einem Brief an eine Freundin. Berlin: Aufbau Verlag 2004 (Mit Fotos aus dem Film „Hunger auf Leben“) - 325 S.

  4. Carsten Gansel (Hrsg.): Brigitte Reimann. Tagebücher 1955-1970. Eine Auswahl für junge Leser. Berlin: Aufbau-Verlag 2003. - 299 S.

  5. Carsten Gansel (Hrsg.): Metamorphosen eines Dichters: Johannes R. Becher. Expressionist, Bohemien, Funktionär. 1910 - 1945. Texte, Briefe, Dokumente. - Berlin und Weimar: Aufbau Verlag 1992. - 270 S.

  6. Carsten Gansel (Hrsg.): Der gespaltene Dichter. Johannes R. Becher. Gedichte, Briefe, Dokumente. 1945 - 1958. - Berlin und Weimar: Aufbau-Verlag 1991. - 232 S.