(1996) Herausgegeben von Carsten Gansel, Bernd Neumann und Nicolai Riedel in Verbindung mit Ralf Zschachlitz

Vorwort
- Andreas Last: Von "Ingrid Babendererde" zu "Jahrestage". Ein stilistischer Streifzug durch Uwe Johnsons Romane
- Sabine A. Vischer: Zwischen Ende und Anfang. Zur Funktion der Fiktionalen Verträge in der Struktur von Uwe Johnsons Roman "Jahrestage"
- Martina Radtke: Überlegungen zum Begriff 'Erinnerung' in Uwe Johnsons "Jahrestage"
- Wolfgang Wittkowski: Zeugnis geben. Religiöses Heldentum und Pseudo-Heldentum im zweiten Band von Uwe Johnsons "Jahrestagen".
- Wolfgang Martynkewicz: Doppelt belichtet. Einige Bemerkungen zum Stellenwert von Photographie und Bildfiktion in den "Jahrestagen" von Uwe Johnson.
- Gary Lee Baker: The Fictionalization of Uwe Johnson in Michael Tophoff's "Het Kanaal"
- Kurt Fickert: The Attitude of Narration in Johnson's "Jonas zum Beispiel"
- Alfons Kaiser: "An fürsorglicher Hand" Die Rezeption Uwe Johnsons bei Rainald Goetz

 

Zur Diskussion
- Stefanie Golisch: Johnson auszählen. Einige kritische Anmerkungen zum gegenwärtigen Stand der Johnson-Forschung

Bibliographie
- Nicolai Riedel: Neuere Forschungsarbeiten zum Werk Uwe Johnsons. Eine Auswahlbibliographie der Sekundärliteratur 1981-1994