(1996) Herausgegeben von Carsten Gansel, Bernd Neumann und Nicolai Riedel in Verbindung mit Ralf Zschachlitz

Vorwort
- Theo Buck: Uwe Johnsons Utopie gegen die deutsche(n) Wirklichkeit(en)
- Bernd Neumann: Aspekte des deutsch-deutschen Romans. Uwe Johnson und Christa Wolf
- Anne-Yvonne Galliot: L'image diffractée de l'Allemagne ou La quête d'identité dans les "Jahrestage" de Uwe Johnson
- Beatrice Schulz: "Derelict", der 25. Februar, 1968. Eine Art, Uwe Johnsons "Jahrestage" zu lesen
- Ingeborg Rabenstein-Michel: Uwe Johnsons Collage "Eine Reise nach Klagenfurt" - mehr als ein biographischer Prospekt
- Louis F. Helbig: Der deutsche Osten aus amerikanischer Sicht. Uwe Johnsons Protagonistin Gesine Cresspahl in New York
- Philippe Wellnitz: Traumebenen in Uwe Johnsons Prosa. Eine Ansicht zu "Zwei Ansichten"
- Ralf Zschachlitz: Zur privaten und politischen Erinnerung in Uwe Johnsons Roman "Jahrestage" - Ein Vergleich mit Marcel Proust
- Maurice Haslé: Le réalité appréhendée dans "Mutmassungen über Jakob" de Uwe Johnson

 

Dokumentation und Bibliographie
- Jean Tailleur: Uwe Johnson - deux ans après le prix Formentor. Aus dem Französischen übersetzt und mit Anmerkungen versehen von Ralf Zschachlitz

Interwiev
Ein französischer Blick auf die Prosa Uwe Johnsons: Jean-Louis de Rambures im Gespräch mit Beatrice Schulz am 2. November 1994 in Frankfurt am Main
- Nicolai Riedel: Bibliographie zur Edition und Rezeption Uwe Johnsons im französischen Sprachraum. Werk und Wirkung in Frankreich, Belgien und der Schweiz