Uwe-Johnson-Forum
Band 1

(1989) Herausgegeben von Nicolai Riedel

Analysen und Interpretationen

  • Peter Ensberg: Vertrautheit und kritische Distanz., Gesine Cresspahls Beurteilung der Lebensbedingungen in der Oberen Westside New Yorks. Zu Uwe Johnsons “Jahrestagen”
  • Ulrich Fries: ‘Riverside Drive Revisited’. Utopische ‘Randmuster’ gegen die Hoffnungslosigkeit in der Geschichte. Eine allegorische Dimension in Uwe Johnson “Jahrestagen”
  • Sara Lennox: History in Uwe Johnson’s “Jahrestage”
  • Norbert Mecklenburg: Ein Junge aus dem ‘Dreikaiserjahr’. Uwe Johnson als Historiker. Zur postum veröffentlichten Erzählung “Versuch, einen Vater zu finden”
  • Geoffrey P. Butler: ‘Mr. Karsch’ at Twenty-One. Some Comments on “The Thierd Book About Achim! And its Source
  • Atsuo Fujimoto: Verfremdungselemente in Uwe Johnsons Roman “Das dritte Buch über Achim”

Dokumentation

  • Heinz D. Osterle: Todesgedanken? Gespräch mit Uwe Johnson über die “Jahrestage” (19.08.1983)

Wirkungsgeschichte

  • Martin Kraft: Ein literarisches Vermächtnis als Zeitspiegel. Gedanken bei der Lektüre von Uwe Johnsons vierbändigem opus magnum “Jahrestage”
  • Christoph Bauer: Chronik der Fussgänger. Möglichkeit herrschaftsfreier Literatur: Der Dialog des Schreibenden mit seiner Figur, wie ihn Uwe Johnson mit Gesine Cresspahl führt. “Jahrestage”, Roman in vier Bänden
  • Peter Müller: “Es ist uns schnuppe, ob dir das zu deftig beladen ist, Genosse Schriftsteller!” Uwe Johnson: Dreizehn Jahre nach dem ersten Band der “Jahrestage” hat er jetzt den Romanzyklus mit dem vierten Band abgeschlossen

Supplimente zur internationalen Uwe-Johnson-Bibliographie

  • Nicolai Riedel: Uwe Johnsons Tod und sein publizistisches Echo. Eine Bibliographie der Nachrufe und Würdigungen
  • Nicolai Riedel: Uwe Johnsons kleine Prosa in Übersetzungen. Eine Bibliographie der Drucke in Anthologien und Periodika (mit einem Anhang: Übersetzte Roman-Kapitel)